epi-klinik-lengg

Foto: Immopro

 

Auftraggeber

Schweizerische Epilepsie-Stiftung

 

Auftrag

Das Hauptgebäude und die ehemalige Epilepsie-Klinik der EPI-Stiftung, ein Ensemble des Architekten Bruno Giacometti aus den sechziger Jahren, wurde unter laufendem Betrieb erweitert, renoviert und zu einer neuen Klinik für Epilepsie- und Neurorehabilitation ausgebaut.

 

Dienstleistung               

Begleitung der Bauherrschaft bei den Umbau- und Renovationsarbeiten sowie der Aufstockung des Hauptgebäudes um zwei Geschosse mit einem Elementbau inkl. Erweiterung Haupteingang. Leitung des Projektteams, der Totalunternehmer-Ausschreibung mit Abschluss TU-Werkvertrag und Steuerung des Projektablaufs auf Stufe Bauherrschaft zur Einhaltung der Vorgaben bezüglich Termin, Qualität und Kosten.

 

Resultat

Erfolgreiche Umsetzung des komplexen Projektes unter laufendem Betrieb und Einhaltung der Termin-, Qualitäts- und Kostenvorgaben.

 

Meilensteine

Planungsstart: 9. März 2012

Baubewilligung: 20. Nov. 2012

Baustart: 22. Feb. 2013

Werkübergabe: 27. Jan. 2014

Eröffnung der Klinik: 1. April 2014

 

Planer                           

Darlington Meier Architekten AG, Zürich

 

Realisierung

ERNE AG Holzbau, Laufenburg

 

Referenz als PDF: Klinik Lengg